An diesem Mittwoch reiste die C1 des Werner SC nach Hiltrup, um ein Freundschaftsspiel gegen einen Landesligisten zu bestreiten. Obwohl anfangs der Respekt vor dem Gegner hoch war, zeigte Werne in der ersten Halbzeit eine sehr gute Leistung. Der Spielfluss war die ganze Zeit sehr sicher und flüssig, Werne konnte schöne Spielzüge zeigen und gut mithalten. Die mitgereisten Zuschauer sahen ein schönes Spiel, was im Vorhinein nicht zu erwarten war. So schoss Philipp Schroer in der ersten Halbzeit das verdiente 0:1 für den WSC. Hiltrups größte Chance war ein Pfostenschuss, ansonsten stand die Werner Abwehr sehr kompakt. Zehn Minuten später erhöhte der Kapitän Johannes Schwenniger auf 0:2. Mit einer guten Portion Selbstvertrauen ging es dann in die Halbzeit. Leider verletzte sich ein Werner Spieler so schwer, dass er mit einem gebrochenen Handgelenk ins Krankenhaus fahren musste...
Direkt nach Wiederanpfiff hatte Johannes zwei große Chancen den Spielstand zu erhöhen. Dann kam Hiltrup besser ins Spiel und der Werner Torwart bekam mehr zu tun. Tom Hagemeier schoss einen Freistoß, doch der Schuss wurde gehalten. Marco Drüken hatte die nächste große Chance nach einem Eckball auf dem Fuß, doch sein Schuss ging knapp über die Latte. Werne machte weiter Druck und konnte so verdient nach einem tollen Sololauf von Philipp mit 0:3 die Führung weiter ausbauen. Nach einem Foul bekam der WSC einen Elfmeter zugesprochen, der Gegenspieler bekam auch eine 5 minütige Zeitstrafe. Der Elfmeter konnte trotz gutem Schuss von Finn Jäger durch eine starke Leistung des gegnerischen Keepers nicht verwandelt werden. Mehr als verdient und zufrieden konnte Werne an diesem Abend nach Hause fahren.
 
Werner SC C1: Luca Weidemann, Fabian Kuhn, Marco Drüken, Bruno Drüken, Philipp Schroer, Felix Müller, Johannes Schwenniger, Finn Jäger, Tim Hoppe, Tom Hagemeier, Hanno Jaehrling, Beene Cramer, Milan Strzeczkowski