WSC Logo WimpelLogo Weiss Schriftzug 4000x300px

B1 des WSC verliert letztes Heimspiel

B1-Junioren

Werner SC – 1. FC Gievenbeck 2:3 (1:2)

In einem ausgeglichenen Spiel zwischen dem Werner SC (Tabellenplatz 6) und dem Tabellenvierten der Kreisliga A Leistungsgruppe, 1. FC Gievenbeck, fehlte den B1-Kickern aus Werne letztendlich nur ein wenig Glück zum Punktgewinn. Bis zum Schluss kämpfte der WSC vergebens gegen die dritte Niederlage in Folge.

Die Zuschauer sahen ein unterhaltsames Spiel. Beide Teams kombinierten sich immer wieder aus der eigenen Abwehr heraus über das Mittelfeld nach vorn an den gegnerischen Strafraum. Die Gäste aus Gievenbeck hatten zwar die größeren Spielanteile und ihnen gelangen mehr Torschüsse, der WSC hatte aber die besseren Chancen.

Bereits in der ersten Spielminute sah sich WSC-Keeper Luca Weidemann einem Gästestürmer gegenüber, der unbedrängt auf sein Tor zulief, dann aber vorbeischoss. In der 19. Minute war Gievenbeck dann aber mit einem 15-Meter Schuss unter die Latte erfolgreich. Durch den Treffer war der WSC verunsichert, und Gievenbeck kam zur nächsten Chance. Luca Weidemann klärte mit einer tollen Fußabwehr. Nach und nach erarbeitete sich das Werner Team mehr Spielanteile. Konnte Gievenbeck in der 25. Minute einen Fernschuss von Philipp Schroer und den Nachschuss von Mika Neuhaus noch abwehren, setzte Felix Müller in der 30. Minute einen Schuss von der Strafraumgrenze platziert zum verdienten Ausgleich ins rechte untere Eck. In dieser starken Phase versäumten es die Platzherren, einen weiteren Treffer vorzulegen. Stattdessen konterten die Gäste in der 36. Minute aus dem eigenen Strafraum heraus bis zum erfolgreichen Torschuss und gingen mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

Mit ihrer ersten guten Möglichkeit in der zweiten Hälfte erhöhte Gievenbeck in der 55. Minute auf 1:3. Als gegen Ende des Spieles Gievenbeck im Gefühl des sicheren Sieges nachließ, kam der WSC zu einigen guten Torchancen. und in der 75. Minute durch Dejan Pietras zum 2:3-Anschlusstreffer. Trotz weiterer guter Möglichkeiten durch Philipp Schroer, Dejan Pietras und Felix Müller blieb es beim knappen Vorsprung der Gievenbecker. So müssen sich die Jungs des WSC beim letzten Spiel in Roxel den positiven Saisonabschluss holen.

Für den WSC spielten: Julian Büscher, Marco Drüken, Mathis Geue, Tim Hoppe, Fabian Kuhn, Mika Neuhaus, Felix Müller, Dejan Pietras, Hanno Jährling, Finn Jäger, Philipp Schroer, Johannes Schwenniger, Max Timmel, Luca Weidemann

Tore: 0:1 (19.), 1:1 (30.) Felix Müller, 1:2 (36.), 1:3 (55.). 2:3 (75.) Dejan Pietras

 

Dieser Freistoß für Gievenbeck bedeutet keine Gefahr für den WSC: Der Ball geht über die Mauer und das Tor. Foto: Trimmel

Dieser Freistoß für Gievenbeck bedeutet keine Gefahr für den WSC: Der Ball geht über die Mauer und das Tor. Foto: Trimmel

 

Tim Hoppe und Torhüter Julian Büscher können nur noch zusehen, wie der Ball zum 1:3 ins Tor trifft.

Tim Hoppe und Torhüter Julian Büscher können nur noch zusehen, wie der Ball zum 1:3 ins Tor trifft.

 

Anschrift:

Südmauer 26, 59368 Werne
Tel.: 02389 / 6971 
Fax: 02389 / 926731
E-Mail: info@wernersc.de

Geschäftsstelle

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag
09:30 Uhr - 11:30 Uhr

Mittwoch
15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Hier finden Sie uns

Hygienekonzept WSC 2000

Hygienekonzept des Werner Sport Clubs

Trainings- und Spielbetrieb
Amateurfußball

Westfalensport E-Paper

WestfalenSport als E-Paper