WSC-Frauen bezahlen viel Lehrgeld

Die Fußballerinnen des Werner SC hielten im Auswärtsspiel am Sonntag, 10. Oktober, den TuS Ascheberg nur kurze Zeit vom eigenen Tor fern. Zwar starteten die WSC-Frauen furios und gingen bereits in der ersten Spielminute durch Neele Nolle in Führung, doch nach dem Ausgleich in der 12. Minute spielten sich die Gastgeberinnen in einen Rausch und schickten den WSC am Ende mit 7:2 nach Hause.

Derbysieg für WSC ist knapp aber verdient

„Es war nicht das hochklassige Spiel, das einige erwartet haben, doch darum ging’s auch nicht bei diesem Derby.“ Ein zufriedener Lars Müller stand am Freitagabend, 8. Oktober, nach dem Landesliga-Match gegen den SV Herbern im Lindert am Spielfeldrand, während die Werner Spieler auf dem Feld den knappen 1:0-Erfolg ausgelassen feierten. 

Flutlicht schafft besondere Derby-Atmosphäre

Interview mit Thomas „Stan“ Overmann
Für viele ist es einer von zwei Saisonhöhepunkten: Am Freitagabend, 8. Oktober, steigt um 19.30 Uhr das Landesliga-Derby zwischen dem Werner SC und dem SV Herbern. Der WSC musste am vergangenen Sonntag mit 0:2 bei TuS Altenberge 2 die erste Saisonniederlage hinnehmen, der SVH kassierte nach furiosem Spiel und 2:0-Führung noch den Ausgleich. WSC-Fußball-Chef Thomas „Stan“ Overmann freut sich auf das Heimspiel gegen die Blau-Gelben.

Erste Saisonniederlage für Landesliga-Elf

Nichts zu holen gab es für den Werner SC bei TuS Altenberge 2. Mit 0:2 unterlag das Team von Trainer Lars Müller am Sonntag, 3. Oktober, und kassierte damit am fünften Spieltag die erste Saisonniederlage. Der WSC rutscht mit 11 Punkten vom dritten auf den fünften Tabellenplatz.