WSC Logo WimpelLogo Weiss Schriftzug 4000x300px

B1 verliert gegen Herbern

Meisterschaftsspiel der B 1: Werner SC verliert gegen SV Herbern am 31.10.2021 mit 3:1

Zum vorletzten Spiel der Qualifikationsrunde, Kreisliga A, trafen sich am Sonntag, den 31. Oktober um 10:30 Uhr, die B1-Mannschaften von SV Herbern und vom Werner SC im Lindert. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen freuten sich viele mitgereiste Zuschauer auf ein interessantes Derby. Beide Mannschaften begannen das Spiel sehr konzentriert, insbesondere die beiden Abwehrreihen.

Daher sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit nur wenige zwingende Torchancen. Die jeweils ersten Torschüsse in der 2. Spielminute (Herbern) und in der 4. Spielminute (Werne) waren Fernschüsse, die aber am Tor vorbei gingen. Die erste Großchance hatte dann der WSC in der 8. Spielminute durch Johannes Schwenniger, der auf der linken Seite die Abwehrkette der Gäste überlief, dann aber an der glänzend aufgelegten Torhüterin des SV Herbern scheiterte. Auf der Gegenseite gab es außer einem harmlosen Freistoß in der 15. Minute nichts zu berichten. Doch dann kämpfte sich in der 30. Minute ein Herberner Stürmer durch den Werner Strafraum und konnte im Fünfmeterraum abziehen: 0:1 für Herbern. Drei Minuten später hätten Tom Hagemeier (Glanzparade der Torhüterin) und Johannes Schwenniger (Nachschuss) den Ausgleich erzielen müssen. Stattdessen starteten die Herberner einen Gegenagriff, den der fleißige Johannes Schwenniger – nun in der Verteidung aushelfend - nur durch eine Notbremse stoppen konnte: Gelbe Karte, Freistoß halblinks, direkt unter die Latte gezirkelt, 0:2. Das waren kurz vor dem Seitenwechsel bittere fünf Minuten für die Hausherren, die bis dahin gleich viel vom Spiel hatten.

Nach dem ausgeglichenen Spielverlauf der ersten Hälfte gab es allen Grund zur Hoffnung, dass in der verbleibenden Spielzeit das Spiel noch eine Wendung zu Gunsten des WSC nehmen könnte. Nach dem Anpfiff starte der WSC daher engagiert und hatte 4 Minuten nach Wiederanpfiff auch die erste Torgelegenheit: Der Ball flog aber knapp am Kasten des SV Herbern vorbei. Bis zur 61. war Werne die bessere Mannschaft, war bissiger in den Zweikämpfen und spielte konsequent nach vorn. Während die Gäste in dieser Phase des Spiels nur zwei Fernschüsse auf das Tor von Werne abgaben, konnte sich der WSC drei große Chancen erspielen. Der Ball flog aber jeweils knapp am Tor vorbei. In dieser Phase war es nach Ansicht der Zuschauer nur noch eine Frage der Zeit, wann der Anschlusstreffer fallen würde. Doch statt dessen, rutschte in der 66. Spielminute bei einem Konter des SV Herbern einem Verteidiger im Abwehrzentrum des WSC der Ball über den Fuß: Der nun frei auf das Tor zulaufende Herberner Stürmer verwandelte eiskalt zum 0:3 für Herbern. Zwar konnte nur 3 Minuten später Philipp Schroer einen schönen Angriff des WSC per Kopf erfolgreich abschließen. Doch eine Minute zuvor hatten er selbst und später Johannes Schwenniger zwei Torgelegenheiten nicht genutzt. So stehen am Ende zwar die meisten Torchancen auf der Seite des WSC in der Statistik, die Punkte nahmen aber die Gäste mit nach Herbern.

 

0:1 (30. Minute) SV Herbern

0:2 (35. Minute) SV Herbern

0:3 (66. Minute) SV Herbern

1:3 (68. Minute) Philipp Schroer

 

Für den WSC spielten: Julian Büscher, Marco Drüken, Mathis Geue, Finn Jäger, Tom Hagemeier, Tim Hoppe, Fabian Kuhn, Mika Neuhaus, Felix Müller, Dejan Pietras, Hanno Jährling, Philipp Schroer, Johannes Schwenniger, Max Timmel, Luca Weidemann

Anschrift:

Südmauer 26, 59368 Werne
Tel.: 02389 / 6971 
Fax: 02389 / 926731
E-Mail: info@wernersc.de

Geschäftsstelle

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag
09:30 Uhr - 11:30 Uhr

Mittwoch
15:00 Uhr - 17:00 Uhr

 

Hier finden Sie uns

 

Hygienekonzept WSC 2000

Hygienekonzept des Werner Sport Clubs

Trainings- und Spielbetrieb
Amateurfußball

Westfalensport E-Paper

WestfalenSport als E-Paper