Sensationeller Sieg der WSC Mannen Luca Bröcker, Matthias Holtmann, Renee Bieder

von links nach rechts: Luca Bröcker,Matthias Holtmann,Renee Bieder
von links nach rechts: Luca Bröcker,Matthias Holtmann,
Renee Bieder


Herren Kreisliga Bezirkspokal Endrunde

Werner SC - SUS Polsum   :      4:1

Einzel: Bröcker 2:0, Holtmann 0:1, Bieder 1:0

Doppel: Bröcker/Holtmann 1:0

Im modifiziertem Swaythling System ( 4 gewonnene Siege) spielten die drei Spieler Luca Bröcker, Matthias Holtmann,Renee Bieder als qualifizierter Kreisligapokalsieger auf Bezirksebene (Bezirk Münster) am Samstag Nachmittag in Münster. Im Spiel gegen den SUS Polsum aus dem tiefen Ruhrgebiet, fand man erst sehr schwer ins Spiel.

Luca Bröcker sehr nervenstark gegen Ulrich Althoff und der Routinier Renee Bieder gegen Christian Ruhe gewannen Ihre Spiele  im vierten Satz . Matthias Holtmann verlor zwischenzeitlich denkbar knapp gegen Andre Barabas in drei hart umkämpften Sätzen. Im Doppel setzte Teamkapitän auf altbewährtes und vertraute auf Bröcker/Holtmann. Die gewannen gegen Barabas/Althoff in drei Sätzen und erhöhten auf 3:1. Nun lag es an Luca Bröcker gegen Andre Barabas die WSC Mannen ins Endspiel zu bringen. In einem packenden Fight gelang es Bröcker dann den starken Barabas niederzuringen im fünften Satz mit 12:10 Punkten. Das Endspiel um den Bezirkspokal war mit 4:1 Siegen erreicht und der Traum lebte weiter.

Werner SC - TV Ibbenbüren :    4:1

Einzel: Bröcker 2:0, Holtmann 0:1, Bieder 1:0

Doppel: Bröcker/Holtmann 1:0

Im Finale gegen den unbekannten Gegner aus Ibbenbüren, kam es zu einem packenden Duell. Matthias Holtmann verlor eingangs des Spieles in vier Sätzen gegen Andre Dierkes zum 0:1. Luca Bröcker musste gegen die starke Christina Gossen im ersten Satz Lehrgeld bezahlen und verlor den ersten Satz mit 2:11 Punkten. Aber Teamkapitän Renee Bieder erkannte die Schwäche der jungen Dame und gab Luca Bröcker den entscheidenden Tip. Bröcker gewann das Spiel noch in vier Sätzen (19:17,11:9,11:9) zum 1:1 Ausgleich. Dann spielte Renee Bieder ein unglaubliches Match gegen Marc Bönisch. Der Ibbenbürener ein starker Angriffsspieler, ließ Bieder in den ersten beiden Sätzen nicht den Hauch einer Chance. Mit dem Rücken zur Wand stellte Bieder um und lieferte eine wahre Abwehrschlacht, was sonst untypisch für ihn ist, führte zur Überraschung und Bönisch verlor die Nerven. Bieder siegte im fünften Satz und brachte den WSC auf die Siegerstrasse zum 2:1 Zwischenstand. Nun packte die Jungs aus dem Werner Westen der Mut und im Doppel kämpften Bröcker/Holtmann die Spieler Dierkes/Bönisch in vier Sätze nieder zum 3:1. Luca Bröcker bezwang dann Andre Dierkes in 3:1 Sätzen nieder und sicherte den WSC Spielern mit 4:1 Punkten, den Bezirkspokal. Damit qualifizierten sich die drei Spieler die Teilnahme zur Westdeutschen Pokalrunde auf Verbandsebene, was als ein riesiger Erfolg für den WSC zu sehen ist.