„Plötzlicher Herztod“ ist das Thema der diesjährigen Herzwochen der Deutschen Herzstiftung im November.

Jedes Jahr erleiden in Deutschland 65.000 Menschen einen plötzlichen Herztod, etwa 60.000 versterben daran.
„Das müsste nicht sein. Der plötzliche Herztod ist in aller Regel kein schicksalhaftes Ereignis, von dem es kein Entkommen gibt“, betont der Herzspezialist und Notfallmediziner Prof. Dr. med. Dietrich Andresen, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Herzstiftung.

Deshalb werden auch in diesem Jahr Ärzte des St. Christophorus-Krankenhauses Werne und das Leitungs- und Betreuungsteam der WSC-Herzsportgruppen, die sich besonders mit Herz-Kreislauferkrankungen beschäftigen, im Rahmen der bundesweiten Herzwochen der Deutschen Herzstiftung Informationsveranstaltungen für Interessierte und Patienten durchführen und damit wichtige Aufklärungsarbeit in der Öffentlichkeit und bei den Patienten leisten.

Als Kooperationspartner der Dt. Herzstiftung laden die WSC-Herzsportgruppen und
das St. Christophorus-Krankenhaus Werne zu folgenden kostenfreien Veranstaltungen herzlich ein und freuen sich über eine rege Teilnahme.

Dr. med. Hegge, A. Henser, D. med. Wernet
Dr. med. Hegge, A. Henser, D. med. Wernet


 Vortrag:   Plötzlicher Herztod

  Donnerstag, 14.11.19,  19.0020.30 Uhr

  Vortragsraum im Krankenhaus Werne

  Dr. med. Franz-Josef Hegge

  Chefarzt, Kardiologie, Angiologie, Intensivtherapie

  Nach der Veranstaltung haben Sie Gelegen heit, Fragen an den Referenten zu stellen.

 Herz-Lungen-Wiederbelebung in Theorie & Praxis

  Donnerstag, 21.11.19,  19.0020.30 Uhr

  Vortragsraum im Krankenhaus Werne

  Dr. med. Erwin Wernet

  WSC-Herzsportgruppenarzt

  Nach der Veranstaltung haben Sie Gelegenheit, Fragen an den Referenten zu stellen.

 
Schnuppern beim Herzsport

  Donnerstag, 28.11.19,  19.1520.30 Uhr

  Wienbrede-Turnhalle, Schulstr. 7

  Angelika Henser & Dr. med. Wyborski
 
Herzsportleiterin       Herzsportgruppenärztin