Die Geschäftsstelle bleibt in der Woche vom 19.04. bis einschließlich 23.04.2021 geschlossen.

 

! Hinweis!
Dieser Trainigsplan gilt nur zur aktuellen Coronaschutzverordnung!

Corona-Trainingsplan Fußball-Junioren

Hier können ihr den kompletten Trainingsplan einsehen
pdfCorona_Trainingsplan2021.pdf

 

 

Liebe Mitglieder und Fans des WSC, es ist soweit:
das Stickeralbum ist erhältlich
 

Stickeralbum

Am 6.4.2019 erlebt die D1 des WSC einen Rabenschwarzen Fußballsamstag beim Heimspiel gegen SV Teutonia Coerde. In der ersten Halbzeit läuft bei Werne gar nichts zusammen. Lediglich eine Kombination wird konsequent zu Ende gespielt. Der Schuss von Marco Drücken, volley genommen, geht jedoch weit über das Tor. Im weiteren Verlauf dieser Halbzeit kommt dann nur noch nach zwei Freistößen Torgefahr vor dem Kasten der Gäste auf. Auf der anderen Seite gehen die Gäste in der 4. Minute glücklich in Führung, als Finn Jäger, der Innenverteidiger des WSC, den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkt.

Werner SC 2000 – SG Telgte II 1:0 (0:0)

Lange Zeit tat sich der WSC im Tabellennachbar-Duell gegen die SG Telgte II am Sonntagnachmittag schwer. Mit taktischer Disziplin und einer sehr guten Defensivleistung gewannen am Ende die Wernerinnen mit 1:0 gegen ersatzgeschwächte Gäste, die sich über eine Stunde lang teuer verkauft hatten. Die WSC-Frauen ergriffen vom Anpfiff weg das Kommando, brachte die SG durch konsequentes Pressing immer wieder in Bedrängnis. Die Partie blieb recht einseitig. Werne kontrollierte Ball und Gegner, ging aber trotz vielversprechender Möglichkeiten nicht in Führung. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Bor. 07 Münster II - Werner SC 2000  6:3 (2:1)

Dank eines am Ende verdienten 6:3-Erfolgs schob sich die zweite Frauenmannschaft von Borussia 07 Münster am Sonntagabend in der Tabelle am Werner SC vorbei. Die Gastgeberinnen waren gegen spielfreudige, aber wenig durchschlagskräftige Gäste das effektivere Team. Wernes Trainerteam mussten mal wieder auf Grund zahlreicher Ausfälle die Anfangself zur Vorwoche umstellen. Münster hatte in der Anfangsphase mehr vom Spiel und gleich eine gute Chance: Mit der ersten Möglichkeit nach Eckball führten sie bereits nach zwei Minuten mit 1:0 (2.). Die Gäste brauchten ein paar Minuten, um sich gegen die stürmische DJK-Elf zurechtzufinden, glichen dann jedoch mit der ersten guten Chance aus: Den Schuss von Aysu Özdemir konnte die DJK-Torhüterin noch abwehren, den Nachschuss vollstreckte Lena Volkenrath zum 1:1 (6.). In der Folge entwickelte sich eine muntere Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Den erneuten Führungstreffer für Münster nach ansehnlicher Kombination zum 2:1 (23.).