In den Osterferien werden die nachstehend aufgeführten Übungsstunden per Zoom-Meeting ebenfalls stattfinden. Änderungen sind in der Tabelle vermerkt.

Die Kampagne des Landessportbundes NRW e.V. als Kampf gegen die sportliche Unterbrechung

 #trotzdem SPORT – unter diesem Motto ist Ende November 2020 die Kampagne des Landessportbundes NRW e.V. gestartet, um auf die Bedeutung von Sport und Fitness in Zeiten geschlossener Sporthallen und Trainingsplätze hinzuweisen sowie kreative Lösungsansätze aufzuzeigen, wie Menschen trotz bestehender Kontaktbeschränkungen verantwortungsvoll und sicher ihren Sport ausüben können. Der KreisSportBund Unna e.V. unterstützt die landesweite Kampagne #trotzdemSPORT und hat in der vergangenen Woche im Rahmen der Initiative Giveaways, darunter Mützen, Buffs, Bauchtaschen, etc. an Sportvereine verteilt.

Die Geschäftsstelle bleibt aufgrund der Corona-Pandemie bis auf weiteres für den Kundenverkehr geschlossen.
Alle Anliegen, die uns per Mail, auf dem Postweg oder telefonisch erreichen werden täglich bearbeitet.

Mit großer Bestürzung haben wir vom Tode unseres Geschäftsführer Gandolf Aubke erfahren, der am letzten Donnerstag an den folgen eines Herzinfarktes gestorben ist.

Bereits seit mehreren Jahrzehnten war Gandolf ein fester Bestandteil des Werner SC. Seine Laufbahn im Verein begann als Kassierer beim SSV Werne, auch die Fusion zum WSC begleitete er an vorderster Front. Im Laufe der Jahre übernahm er sämtliche Funktionen im Verein und war zuletzt offiziell auch als Geschäftsführer tätig.

Am meisten lag Gandolf aber wohl der Jugendfußball am Herzen. Nicht nur als Organisator, auch als Trainer hat er viele Mannschaften begleitet. Zuletzt war er für die C2 des Werner SC verantwortlich und hatte außerdem bereits jetzt Pläne, wie es im Sommer in der Jugendabteilung weitergehen sollte.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

Wegen der Coronavirus-Epidemie sagt der Werner Sportclub 2000 e. V. die geplante Mitgliederehrung am 22. März 2020 im Landgasthaus Simonsmeier ab. Ebenso werden die Jahreshauptversammlungen der Abteilungen abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Die Freizeit- und Breitensportabteilung teilt mit, dass aufgrund der Schulschließungen ab sofort bis zum Beginn der Osterferien keine Übungsstunden im Turm Fürstenhof, in der Uhland- und in der Wienbrede-Turnhalle stattfinden.

In der Fußball- und Jugendabteilung ruht der Trainings- und Spielbetrieb bis zum 29. März 2020. Der „Anstoß“ im Lindert bleibt bis dahin geschlossen.

Info:

Telefon 02389/6971
WSC-Geschäftsstelle während der Öffnungszeiten

Die nächste ordentliche Mitgliederversammlung / Abteilung Fußball, findet statt am:

 

Freitag, den 20. März 2020, 20.00 Uhr

in der Gaststätte Haus Havers, Selmer Landstraße, 59368 Werne

Werner SC 2000 – TuS Altenberge II  1:0 (0:0)

Die Frauenmannschaft des Werner SC gewann im ersten Heimspiel der Rückrunde gegen die Zweitvertretung von Altenberge knapp, aber verdient mit 1:0. Aufgrund zahlreicher Ausfälle musste das Trainerduo Volkenrath/Baur ihr Team auf einigen Positionen umbauen. In der ersten Halbzeit taten sich die Gastgeberinnen zwar lange schwer, übernahmen jedoch in Hälfte zwei in weiten Teilen die Kontrolle und belohnten sich am Ende mit drei Punkten. Der WSC ist damit nicht nur seit 5 Spielen ungeschlagen, sondern hat weiterhin einen Vorsprung von sieben Punkten auf Platz fünf. Der TuS Altenberge entpuppte sich von Beginn als äußerst unangenehmer Gegner. Die Gäste zeigten sich lauffreudig, schafften es immer wieder die Räume zuzustellen und ließen dem WSC-Offensivspiel nur wenige Halbchancen zu. Die Blau-Roten hatten sichtlich Probleme, agierten im Mittelfeld zu passiv und ließen dem Gegner viel Raum zum Kombinieren. Die Defensive des WSC war aber zu jeder Zeit auf der Höhe und ließ keine nennenswerte Chance der Gäste zu. So ging es Torlos in die Halbzeitpause.

Stadtführung SoestEinen interessanten und unterhaltsamen Ausflug nach Soest erlebten 41 Teilnehmer der TOP 50-Gruppen des WSC 2000 am vergangenen Samstag. Mit einem Reisebus ging es bereits am frühen Nachmittag vom Parkplatz am Solebad in die Soester Börde.
Am Montag, 16. März 2020, findet um 20.00 Uhr in der Gaststätte Havers, Werne, Selmer Landstraße 85, die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freizeit- und Breitensportabteilung statt. Neben anstehenden Wahlen gibt es dabei gibt es einen Rückblick auf das abgelaufene Jahr, eine Vorschau auf die Aktivitäten des laufenden Jahres und einen Rechenschaftsbericht über die finanzielle Situation der Abteilung.
Der Abteilungsvorstand lädt zur Jahreshauptversammlung alle Abteilungsmitglieder (auch Kurzzeitmitglieder/Scheckheftkäufer) und Übungsleiter-/innen herzlich ein.

DJK GW Amelsbüren II - Werner SC 2000 –   3:3 (1:2)

Die Frauenmannschaft des Werner SC trennte sich im ersten Meisterschaftsspiel der Rückrunde gegen die Zweitvertretung von Amelsbüren mit einem 3:3 Unentschieden. Amelsbüren erwischte den besseren Start. Wernes Torhüterin Paula Gräve rettete ihrem Team mit mehreren starken Paraden (zwei vereitelte Großchancen) den frühen Rückstand. Werne zeigte sich vor dem Tor effektiver. Nach Vorarbeit von Eva Haker traf Fabienne Tismar im Nachschuss zum 0:1 (22.) für den WSC. Die Antwort der Heimmannschaft ließ nicht lange auf sich warten. Nach Eckball fiel der Ausgleich zum 1:1 (25.). Der WSC zeigte diesmal die postwendende Reaktion und nutzte ebenfalls eine Standardsituation. Ein Freistoß aus gut 25 Metern, getreten von Laura Sievert, schlug unhaltbar unter der Querlatte zur erneuten Führung zum 1:2 (27.) ein. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

SC Greven   :   Werner SC D1   2   :   2

Am Samstag, den 30.03.2019, stand das Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten SC Greven auf dem Programm. Mit einem Sieg könnte sich der WSC an den punktgleichen Gevenern vorbei auf den zweiten Platz schieben. Leider kann jedoch krankheitsbedingt Abwehrchef Finn Jäger nicht auflaufen. So müssen die Trainer Marcus Neuhaus und Andreas Jäger die Mannschaft kurzfristig umstellen: Mittelfeldregisseur Johannes Schwenniger rückt in die Abwehr, um sich dem gefährlichen Stürmer mit der Nr. 18 zu widmen. Tim Hoppe wird dem Spielmacher der Grevener als Manndecker zugeordnet.

Werner SC 2000 – SC Füchtorf 1:2 (0:1)

Sowohl die personelle Auswahl als auch das Spielsystem 3-4-3 waren darauf ausgerichtet hinten dicht zu machen und den Tabellenzweiten aus Füchtorf mit schnellen Kontern zu überrumpeln. Und das gelang der Mannschaft vom Werner SC in der ersten Halbzeit auf geradezu beeindruckende Weise. Hoch motiviert gingen die Gastgeber ans Werk und erspielten sich in den ersten 30 Minuten ein deutliches Übergewicht. Immer wieder konterten sie mit hohem Tempo, die Defensive stand sehr sicher. Quasi mit der ersten Torchance gingen die Gäste mit 0:1 (30.) in Führung.