Wir sammeln #scheinefürvereine von REWE! - Teile jetzt unsere Vereinswerbung und unterstütze uns mit deinen Scheinen, damit wir tolle Prämien bekommen. Danke!

Der Deutsche Turnerbund bietet auch Trainingsvideos für zu Hause an.

Sie sind unter folgendem Link zu finden:

"https://www.dtb.de/zuhause-trainieren/trainingsvideos/".

Viel Spaß damit!

Am 10. November reiste die C1 des WSC zum letzten Punktspiel der Saison zum SV nach Rinkerode. Die Ausgangslage war klar: Bei einer Niederlage rutscht der WSC auf den 5. Tabellenplatz. Ein Unentschieden sichert den 4. Tabellenplatz. Und bei einem Sieg wäre in Abhängigkeit von den anderen Spielständen auch noch der 3. Tabellenplatz möglich.

Zur Weiberfastnachtsparty lädt der Werner Sportclub 2000 am Donnerstag, 20. Februar 2020, ein. Der Verein feiert im Jahre 2020 sein 20-jähriges Bestehen. Das Datum 20.02.2020, an dem Weiberfastnacht ansteht, animierte die Organisatorinnen dazu, diese Party im Zusammenhang mit dem Vereinsjubiläum zu planen.

Das dieses Spiel anders laufen würde, war vor dem Spiel allen klar. Herbern hatte in dieser Saison bisher alle Spiele dominiert und sehr hoch, meist sogar ohne Gegentor, gewonnen. Daher stellte sich Werne sehr defensiv auf und hatte als Hauptaufgabe, sämtliche Angriffe des Gegners abzublocken und keinen Spielaufbau zuzulassen. Dieses Spielsystem brachte es allerdings auch mit sich, dass der WSC kein eigenes Spiel aufbauen konnte und lediglich auf einige wenige Konter hoffte.

Zu diesem Meisterschaftsspiel reiste Albersloh ohne Auswechselspieler nach Werne. Auch der Werner SC, der in dieser Saison großes Verletzungspech hatte, hatte nur einen Spieler zum Wechsel auf der Bank. Der Gast begann die erste Halbzeit druckvoll und versuchte Werne in die Defensive zu drängen. Doch ihre Angriffe und Torschüsse konnten von der sehr soliden Werner Abwehr mit Tim Hoppe, Finn Jäger, Julian Büscher, Hanno Jaehrling, Lukas Hanke und Bruno Drüken im Zusammenspiel mit dem Keeper gesichert werden. Nach 10 Minuten konnte Werne einen schnellen Konter erlaufen, der erste gute Torschuss für die Gastgeber von Philipp Schroer landete aber neben dem Pfosten.